Die Ausstellung „Jacob Dahlgren – Quality Through Quantity“ gibt einen Einblick in das Schaffen des schwedischen Künstlers Jacob Dahlgren. Seine Arbeiten entstehen aus Alltagsgegenständen der Massenproduktion: Kleiderbügel aus Plastik, Bleistifte oder Meterstäbe setzt er in großen Mengen ein, um daraus Kunstwerke zu schaffen, in denen er konstruktive Ideen mit einem spielerischen Ansatz verbindet.

Jacob Dahlgren (*1970) gehört zu einer Künstlergeneration, die die konstruktiv-geometrische Tradition konsequent weiterführt, dabei jedoch zu völlig neuen Spielarten gelangt. Seine Werkstoffe sind Alltagsobjekte aus der Massenproduktion, die er in Kaufhäusern oder Baumärkten findet. Kleiderbügel aus Plastik, Bleistifte, Meterstäbe oder Handsägen setzt der Künstler in großen Mengen ein, um daraus Werke zu schaffen, in denen das Prinzip der Wiederholung transformatorisch wirkt und Neues hervorbringt. Das vermeintlich qualitätssichernde Motto „Klasse statt Masse“ führt er in diesen Arbeiten ad absurdum und beweist, dass Quantität und Qualität einander nicht ausschließen, sondern Klasse gerade auch durch Masse entstehen kann.

Zu Dahlgrens eindrucksvollsten Werken zählt die aus mehreren hundert Dartscheiben bestehende Wandinstallation I, the World, Things, Life. Für die Ausstellung im Museum Ritter hat er eine neue, monumentale Version dieser erstmals im Jahr 2004 ausgeführten Arbeit realisiert. Die Installation besticht durch ihren starken visuellen Effekt und hat zudem eine interaktive Komponente: So sind die Ausstellungsbesucher dazu eingeladen, bunte Pfeile auf die Dartscheiben zu werfen, um so das Bild gleichsam weiter zu „malen“.

Aus seiner Obsession fürs Repetitive heraus entwickelt Jacob Dahlgren auch konzeptuelle Projekte. Dazu gehört das tägliche Tragen eines Ringelshirts. Rund 1.300 Ringelshirts hat er bis heute ange- sammelt. Seit nunmehr 17 Jahren trägt er jeden Tag eines davon und nimmt ein Foto von sich auf. In diesen und anderen seriellen Projekten gelingt es dem Künstler, Kunst und Leben auf humorvolle und spielerische Weise miteinander zu verbinden. 


Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag: 11:00–18:00 Uhr
Montag: geschlossen

Weitere Informationen direkt unter: museum-ritter.de

Jacob Dahlgren, I, the world, Things, Life, 2004/16 © VG Bild-Kunst, Bonn 2017
15.10.2017 - 08.04.2018

Jacob Dahlgren – Quality Through Quantity

Museum Ritter

Alfred-Ritter-Straße 27
71111 Waldenbuch