Kunst, Satire und ein Jahresrückblick im Superwahljahr 2017: Das NRW-Forum Düsseldorf präsentiert vom 24. November 2017 bis 4. Februar 2018 die erste museale Kunstausstellung von Jan Böhmermann und der Bildundtonfabrik.

Helmut Kohl ist tot. Die BRD häutet sich. Die rasenden Veränderungen der Welt, die nebelige Verunsicherung der Menschen in Deutschland, die Gegenwart muss mit Kunst bezwungen und gefasst werden. Ist das noch Satire oder schon Revolution? Diese Frage werfen Jan Böhmermann und seine Partner der Kreativschmiede Bildundtonfabrik vom 24. November 2017 bis 4. Februar 2018 mit ihrer gemeinsamen Ausstellung im NRW-Forum Düsseldorf auf. 

Im Herbst des Megawahljahres 2017 zementiert das Kollektiv hinter dem Neo Magazin Royale mithilfe der bildenden Kunst den Status Quo Deutschlands und geht der Frage nach „wenn das alles echt und kein quatsch ist in was für eine zeit & land & welt leben wir überhaupt”? 

Das erste museale Werk von Jan Böhmermann und der Bildundtonfabrik wird über die gesamte Laufzeit begleitet von Abendveranstaltungen unter anderem mit William Cohn und dem Satiriker selbst. Die Termine werden noch bekannt gegeben.


Öffnungszeiten:
Dienstag - Donnerstag: 11:00 - 18:00 Uhr
Freitag: 11:00 - 21:00 Uhr
Samstag: 10:00 - 21:00 Uhr
Sonntag: 10:00 - 18:00 Uhr

Weitere Informationen direkt unter: www.nrw-forum.de

Jan Böhmermann / © Tibor Bozi
24.11.2017 - 04.02.2018

DEUSCTHLAND: Eine Ausstellung von Jan Böhmermann und btf

NRW-Forum

Ehrenhof 2
40479 Düsseldorf