Das SCHAUWERK Sindelfingen gibt in einer Einzelausstellung mit Werken der österreichischen Künstlerin Sabrina Haunsperg (geb. 1980) einen facettenreichen Einblick in deren Schaffen der letzten zehn Jahre. Darunter finden sich Arbeiten, die frisch aus dem Atelier kommen und erstmals öffentlich präsentiert werden.

Haunsperg erstellt farbintensive, dynamische und meist großformatige Gemälde in unterschiedlichen Techniken und Materialien. Dabei legt sie großen Wert auf die Verwendung hochwertiger Farben, die sie nach traditionellen Rezepturen mischt. Die Farbe bringt sie mit Pinsel, Stift, Sprühpistole oder Schüttungen unter vollem Körpereinsatz auf die Leinwand. Im Zusammenspiel aus sorgfältiger Planung und Experimentierfreudigkeit entstehen sich in zahlreichen Schichten überlagernde Farbflächen, Farbgeflechte und energiegeladene Farbexplosionen. Diese ziehen den Betrachter in ihren Bann, bestechen durch ein spannungsvolles Verhältnis von Bildoberfläche und Bildtiefe und lassen Raum für vielfältige Assoziationen.

BIOGRAFIE:
1980 Sabrina Haunsperg wird in Hallein bei Salzburg / Österreich geboren.
2001–2008 Studium der Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf. Meisterschülerin bei Herbert Brandl.
2008  Haunsperg erhält das Max Ernst Stipendium der Stadt Brühl und den Anerkennungspreis der Stiftung Vordemberge Gildewart / Schweiz.
2009  Arbeitsaufenthalt in New York / USA im Rahmen des Rahmen des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, DAAD.
2011 Nominierung für den Zurich Art Prize des Hauses Konstruktiv in Zürich / Schweiz sowie Teilnahme am CC Andratx Mallorca Artist in Residence Programm Mallorca / Spanien.
2011–2016 Lehraufträge für Malerei an der Universität Dortmund und an der Universität Siegen. Heute lebt und arbeitet Sabrina Haunsperg in Düsseldorf. 


HAUNSPERG_FotoHannaWitte Sabrina Haunsperg Foto: Hanna Witte © Sabrina Haunsperg
18.02.2018 - 20.01.2019

Sabrina Haunsperg: Werke 2008–2018

SCHAUWERK Sindelfingen

Eschenbrünnlestraße 15/1
71065 Sindelfingen