Klangstruktur als Grafik: Julius Bockelt mit Phase Shifter bei6 1/2 Wochen im Museum Folkwang

Das Museum Folkwang zeigt vom 22. März bis 6. Mai 2018 rund 40 grafische und 20 fotografische Arbeiten sowie eine Videoarbeit des Frankfurter Künstlers Julius Bockelt (*1986). Die Präsentation Phase Shifter setzt die Reihe 6 1/2 Wochen fort, die sich als junges Format erfolgreich etabliert hat. In diesem Jahr unterstützt die Stiftung der Sparda-Bank West als neuer Förderer das Format. Zum Auftakt von Phase Shifter findet am 23. März 2018 die Performance Superposition mit Julius Bockelt und Sven Fritz statt.

Julius Bockelt arbeitet seit mehr als zehn Jahren an einem Werk, das sich an der Schnittstelle von visuellen und akustischen Prozessen bewegt. Seine musikalischen Experimente, in denen er komplexe Klangphänomene untersucht, sind eng mit seinen vielschichtigen zeichnerischen und fotografischen Arbeiten verknüpft. Bockelts minimalistische Filzstift- und Tuschezeichnungen zeigen strenge Raster, die durch Störmomente in Bewegung gebracht werden. Neu hinzukommende Linien durchkreuzen oder überlagern die bestehenden Register. Es entstehen komplexe Netzstrukturen, die wie optische Täuschungen eine Illusion von räumlicher Tiefe und Dynamik erzeugen.

Aus seinem über 27.000 Fotografien umfassenden Wolkenarchiv, das der Künstler seit 2011 führt, zeigt Phase Shifter eine Auswahl. Eine eigens für Essen produzierte Videoarbeit präsentiert ein Experiment mit verschiedenen Erscheinungsformen von Seifenblasen, die aufgrund einer speziellen Rezeptur eine verlängerte Lebensdauer haben. Charakteristisch für Bockelts künstlerische Arbeit ist diese Spanne zwischen Zufall und Berechnung, Forschung und Fantasie.

Julius Bockelt (*1986) ist bildender Künstler und Musiker und arbeitet seit 2004 im Atelier Goldstein in Frankfurt am Main. Neben seinen künstlerischen und performativen Projekten ist er seit 2015 Workshopleiter im Rahmen des KulturTagJahr der Altana Kulturstiftung. Von 2010 bis 2016 war er als Bildhauer, Grafiker und Klangkünstler maßgeblich an der Neugestaltung der Marienkirche Aulhausen beteiligt.

Die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West fördert im Jahr 2018 die Reihe 6 1/2 Wochen des Museum Folkwang.