Das Museum Wiesbaden präsentiert ab dem 29. Juni 2018 mit der Ausstellung Liquid Light – Joseph Marioni die großformatigen, radikalen Arbeiten des amerikanischen Malers Joseph Marioni.

Joseph Marioni, geboren 1943 in Cincinnati, gilt als einer der führenden Vertreter einer radikalen Malerei, die sich ganz der Farbe – und hier vor allem deren Auftrag und Wirkung – verschrieben hat. Das Zusammenspiel von Licht und Farbe auf den lasierenden Malschichten der großflächigen, gegenstandslosen Gemälde des Künstlers ist gleichzeitig Gegenstand von Marionis Auseinandersetzung mit dem Medium der Malerei und ihren technischen Möglichkeiten. Mit rund 35, mehrheitlich großformatigen Werken zeichnet die Ausstellung den ganz eigenen Weg Joseph Marionis nach und umspannt dabei einen Zeitraum von fast 50 Jahren. Auf Einladung des Künstlers ergänzen Arbeiten von Michael Toenges, Peter Tollens und Ulrich Wellmann die Schau.