Klaus Hähner-Springmühl (1951–2006) war einer der einflussreichsten Künstler in der oppositionellen Kunstszene in Ostdeutschland. Das MdbK hat
seinen künstlerischen Nachlass bearbeitet und im Verein mit bisher nicht gezeigten Leihgaben aus Privatbesitz diese Retrospektive zusammengestellt.
Die Konvolute aus Malerei, Zeichnung, Fotografie, Installation, Musik zeugten nicht nur von der Breite seines Schaffens. Der fragmentarische Eindruck des
Einzelwerks verdeutlicht auch den performativen Charakter seines künstlerischen Gesamtkonzepts, das sich bei Klaus Hähner-Springmühl in alle
Bereiche seines Lebens zog: Kunst war bei Hähner-Springmühl im Ursinne existenziell.