Der Besigheimer Künstler Matthias Gnatzy ist für seine detailreichen Radierungen und Tuschezeichnungen ebenso bekannt wie für seine phantasievollen Materialassemblagen. Anlässlich seines 70. Geburtstages richtet er im historischen Gebäudeteil der Städtischen Galerie eine Kunst- und Wunderkammer ein, in der er sich – kenntnis- und anspielungsreich wie immer – verschiedenen Themenbereichen widmet. So lassen sich im Naturalienkabinett ein Rudel Nasobemeund in der Kammer des Fernwehs eine Ming Stele entdecken. Die Bandbreite im Musikzimmer reicht von Mozarts Zauberflötebis zu Bob Dylans Tombstone Blues. Und der Literarische Salon hält ein episch-theatralisches Bilderrätselbereit. Dieser Wandelgang durch Matthias Gnatzys vier Kammern des Herzens wirdjedochschillernd & goethend eröffnet:mit Hommagen an das Universalgenie und seinen in Freundschaft verbundenen KonkurrentenSelbstverständlich dürfen die Besucherinnen und Besucher zahlreiche weitere Raritäten und Kuriositäten erwarten.


KÜNSTLERGESPRÄCH
DR. ISABELL SCHENK-WEININGER mit Matthias Gnatzy
Sonntag, 27. Januar 2019, 11.30 Uhr
Städtische Galerie, Hauptstr. 62
Keine Anmeldung erforderlich, Eintritt frei, Führungsgebühr 3 €