Der Ausstellungstitel verweist auf ein weites Spektrum zeitgenössischer Kunstsprache. Die Arbeiten der drei Malerfreunde entfalten in den Räumen des Neuen Kunstvereins Aschaffenburg einen spannenden Dreiklang. Lüdemanns expressive Malerei trifft auf die konkrete, minimalistische Formensprache der zwei- und dreidimensionalen Werke von Roy und wird ergänzt und umspielt von den poetischen malerischen Partituren Raitz von Frentzs. Spontane Gestik und kalkulierte Setzung ergeben ein harmonisches Gesamtbild.

Die Ausstellung wird unterstützt von: Raiffeisenbank Aschaffenburg, Bezirk Unterfranken - Unterfränkische Kulturstiftung, Stadt Aschaffenburg

Plakat zur Ausstellung
23.09. - 18.11.2018

Drei Positionen – expressiv, skriptural, konkret

Neuer Kunstverein Aschaffenburg e.V.

Landingstraße 16
63739 Aschaffenburg