Matt Copsons multimediales Werk umfasst Video- und Laserprojektionen ebenso wie Installationen. Seine nächtliche Traumwelt, voll von schwarzem Humor und burlesker Ironie, wird von phantastischen Figuren und anthropomorphen Gestalten bevölkert. Legendäre Tiere wie der Wolf oder unheilvolle Greifvögel nehmen eine dominante Rolle ein. Anspielungen auf Fabeln und Mythen nden sich ebenso wie Zitate aus der Comic- und Alltagswelt.

In musikalisch begleiteten Monologen, die zwischen Gedicht und Manifest changieren, entwerfen die Protagonisten der Bildwelt von Matt Copson eine illusionslose Sicht auf den Zustand unserer Welt.

Matt Copson, geb. 1992, lebt und arbeitet in London. 2014 hat er sein Diplom an der Slade School of Art in London gemacht.