In der buddhistischen Welt spielen seit 2500 Jahren die vom historischen Buddha (ca. 560 – 480 v. Chr.) selbst begründeten Pilgerfahrten eine zentrale Rolle als sichtbares Zeichen dafür, dass sich ein Mensch auf den geistigen Weg hin zur Erleuchtung und Befreiung begeben hat. Die Sonderausstellung möchte die Besucherinnen und Besucher mitnehmen auf Pilgerwege durch Indien, die Himalayaländer und das tibetische Hochland sowie zu einem Abstecher auf die japanischen Inseln.

Bis heute muss die Pilgerschaft, die noch immer mit Strapazen und Entbehrungen verbunden ist, sorgfältig geplant und vorbereitet werden; damit verbunden sind eine innere Läuterung und religiöse Rituale, die an den verschiedenen Stationen und Zielen der Pilgerfahrt verrichtet werden. Historische und zeitgenössische Gebrauchsgegenstände lenken den Blick auf die oft unter großen Mühen unternommenen Pilgerreisen; Statuen, Malereien, Ritualgegenstände und Tanzmasken weisen auf wichtige Pilgerziele in Zentralasien hin. Rollbilder, Farbholzschnitte und religiöse Figuren zeigen das besondere Pilgerwesen auf, das sich auf den japanischen Inseln entwickelt hat.

Bedeutende Kunstwerke, Devotionalien und Alltagsgegenstände aus buddhistisch geprägten Kulturen Asiens und fast zweitausend Jahren – ergänzt durch fotografisches Bildmaterial – entführen in geografische Fernen und eine reiche, meist noch unbekannte Geisteswelt. Ein neues Phänomen stellt seit der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts die touristische Verquickung von Pilgerschaft und Kulturreisen dar.

Bedeutende Kunstwerke, Devotionalien und Alltagsgegenstände aus buddhistisch geprägten Kulturen Asiens und fast zweitausend Jahren – ergänzt durch fotografisches Bildmaterial – entführen in geografische Fernen und eine reiche, meist noch unbekannte Geisteswelt. Ein neues Phänomen stellt seit der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts die touristische Verquickung von Pilgerschaft und Kulturreisen dar.


Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag:  09:00 - 17:00 Uhr
Montag: geschlossen 

Weitere Informationen direkt unter: skd.museum

Buddha Amitabha, Mongolei Sammlung Museum für Völkerkunde Dresden © SKD, Foto: Eva Winkler
07.10.2018 - 28.04.2019

Auf Wegen zur Erleuchtung – Buddhistische Pilgerfahrten

Völkerkundemuseum Herrnhut

Goethestraße 1
02747 Herrnhut