Joseph Beuys gehört zu den innovativsten gesellschaftskritischen Künstlern des 20. Jahrhunderts. Durch die Teilnahme an den ersten Skulptur Projekten im Jahr 1977 mit seinen Fettkeilen Unschlitt/Tallow ist sein Werk mit Münster und dem Lichthof des LWL-Museums für Kunst und Kultur verbunden. Die Ausstellung Hülle und Kern gibt dank der großzügigen Schenkung von 150 Multiples von Manfred und Ingrid Rotert nun Einblick in unterschiedliche Aspekte seines Schaffens. 

Multiples sind Objekte, von denen mehrere Exemplare hergestellt werden. Diese Kunstform entstand zu Beginn der 1960er Jahre und sollte es ermöglichen, Kunstwerke einem breiteren Publikum zugänglich zu machen, als das mit Originalen möglich war. Das entsprach genau dem demokratischen Ansatz von Kunst in dieser Zeit. Mit den Multiples schuf Beuys erschwingliche Werke für jedermann, die - wie Vehikel - seine künstlerischen Ideen in tausende von Haushalten transportierten.


Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag (Feiertage): 10:00 - 18:00 Uhr
Am zweiten Freitag im Monat: 10:00 - 22:00 Uhr
Montag: geschlossen

Weihnachten:
24.12. und 25.12. geschlossen, 26.12. geöffnet.

Silvester und Neujahr:
31.12. geschlossen, 01.01. geöffnet

Weitere Informationen direkt unter: lwl.org/LWL/Kultur/museumkunstkultur

Capri-Batterie, 1985, Schenkung Ingrid und Manfred Rotert © VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Foto: LWL/Anne Neier
29.11.2018 - 29.09.2019

Hülle und Kern. Multiples von Joseph Beuys

LWL-Museum für Kunst und Kultur

Domplatz 10
48143 Münster