Erhard Klein (*1938) eröffnete 1970 seine Galerie in der Bonner Königstraße. Der gelernte Bibliothekar stellte in seiner über 40-jährigen Galerietätigkeit Künstler wie Joseph Beuys, Sigmar Polke, Ulrich Rückriem, Martin Kippenberger, Imi Knoebel, Jürgen Klauke, Felix Droese u.v.m. aus. In der Bonner Zeit etablierte sich die Galerie schnell zu einem international renommierten Kunststandort und vibrierendem Epizentrum zeitgenössischer Kunst, in dem vor allem die prosperierende rheinische Kunstszene der 1970er und 1980er Jahre ein Zuhause fand. 2007 erhielt Erhard Klein den vom Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler e.V. und der Art Cologne verliehenen Preis für Kunstvermittlung. Am 27. November 2018 wird er 80 Jahre alt.

Erhard Klein (*1938) eröffnete 1970 seine Galerie in der Bonner Königstraße. Der gelernte Bibliothekar stellte in seiner über 40jährigen Galerietätigkeit Künstler wie Joseph Beuys, Sigmar Polke, Ulrich Rückriem, Martin Kippenberger, Imi Knoebel, Jürgen Klauke, Felix Droese u.v.m. aus. 1994 zog es ihn nach Mutscheid in die Nähe von Bad Münstereifel. Die Kunstszene blieb ihm treu und folgte ihm auch in die Eifel. In einer umgebauten Näherei zeigte er noch bis 2013 sein Programm und lebt nun seit 2014 mit seiner Frau Elke in Neuwied im Ruhestand.

In der Bonner Zeit etablierte sich die Galerie schnell zu einem international renommierten Kunststandort und vibrierendem Epizentrum zeitgenössischer Kunst, in dem vor allem die prosperierende rheinische Kunstszene der 1970er und 1980er Jahre ein Zuhause fand. Hier stellte Klein die weltweit umfangreichste Beuys-Bibliographie zusammen und hier nahm eine einzigartige Sammlung von Künstlerbüchern und Kunstkatalogen von geradezu musealem Ausmaß ihren Anfang. Neben seiner kunsthändlerischen Tätigkeit interessierte und engagierte sich der Galerist für seineKünstler auch in privatem Rahmen („Die Galerie ist mein Wohnzimmer!“). Auch seine Leidenschaftfür Musik, Literatur und Theater blieb nicht folgenlos. So wurde seine Galerie neben den vielen ortsspezifisch gestalteten Ausstellungen zu einem Ort für interdisziplinäre Aktionen und Veranstaltungen. Neben Lesungen, Performances und Konzerten fanden auch Theaterstücke in den Räumen der Bonner Südstadt ihren Platz. 2007 erhielt Erhard Klein den vom Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler e.V. und der Art Cologne verliehenen Preis für Kunstvermittlung. Am 27. November 2018 wird er 80 Jahre alt.

Die Ausstellung im Kunstmuseum Bonn macht diese vielschichtige Persönlichkeit und das breite kulturelle Wirken Erhard Kleins durch Werke aus seiner Sammlung, Künstlerbücher und eine umfangreiche Fotodokumentation von Franz Fischer und Markus Schreiber erlebbar. Eine begleitende sechsteilige Vortragsreihe lässt Zeitzeugen, Wegbegleiter und (Künstler-)Freunde von Erhard Klein zu Wort kommen. Die Präsentation wurde von Ulli Seegers, Kunsthistorikerin und Professorin für Kunstvermittlung und Kunstmanagement an der Heinrich Heine Universität in Düsseldorf, dem Fotografen Markus Schreiber und dem Künstler und langjährigen Weggefährten Erhard Klein Gisbert Gibbs Müller in enger Abstimmung mit dem Leiter des Kunstmuseum Bonn, Prof. Dr. Stephan Berg und mit Erhard Klein initiiert.

Markus Schreiber lebt und arbeitet heute als Fotojournalist in Berlin. 2014 erhielt er den 1. Preis in der Kategorie „Beobachtendes Portrait“ von World Press Photo.

Gisbert Gibbs Mueller begleitete Erhard Klein als Assistent von 1983 bis 1994. Gibbs installierte selber mehrere Einzelausstellungen bei Klein. 1993 erhielt er den Hans Thuar-Preis der Stadt Bonn. 2003 eine Förderkoje auf der Art Cologne. Mit der Band “Lost in Mekka” hatte er diverse Auftritte in Deutschland und Frankreich. Heute lebt und arbeitet Gibbs als Sozialarbeiter und freier Künstler in Bremen und Flecken Ottersberg.

Ulli Seegers, Professorin für Kunstvermittlung und Kunstmanagement an der Heinrich-Heine- Universität Düsseldorf, lernte Erhard Klein 1991 kennen und verbrachte neben dem Studium der Kunstgeschichte drei prägende Jahre in der Bonner Galerie.

Erhard Klein, ca. 1993, Foto : Markus Schreiber
29.11.2018 - 17.02.2019

80 Jahre Erhard Klein. Eine Hommage an den Galeristen, Bibliothekar und Kulturförderer

Kunstmuseum Bonn

Friedrich-Ebert-Allee 2
53113 Bonn