Das Museum Art.Plus in Donaueschingen eröffnet am Sonntag, den 17. Februar 2019, um 12 Uhr, seine neue große Wechselausstellung "Vollgas - Full Speed". In der vielfältigen Schau geht es um das Thema Geschwindigkeit, in erster Linie aber um das Auto. Kein technischer Gegenstand wurde und wird in vergleichbarer Weise mythologisiert und kein Alltagsobjekt prägt in vergleichbarer Weise das Erscheinungsbild der Welt. Auch wenn es heutzutage mehr denn je polarisiert, ist das Auto noch immer viel mehr als ein bloßes Fortbewegungsmittel und notwendiges Übel. Es ist Accessoire, Statussymbol und Statement, aber auch Schutzraum und Gefährte. Noch immer steht es symbolhaft für Freiheit, Mobilität und Abenteuer, ist Traumobjekt und Fetisch.

Auch aus der Themenwelt der zeitgenössischen Kunst ist das Auto aufgrund seiner Omnipräsenz und symbolischen Aufladung nicht wegzudenken. Ob kritisch hinterfragt, humorvoll kommentiert oder wertfrei dokumentiert wird es in vielfältigster Form aufgegriffen. Die in der Ausstellung gezeigten Plastiken, Gemälde und Fotografien deutscher und internationaler Künstler rücken in erster Linie den Kult um das Auto und seine ganz eigene Ästhetik in den Blickpunkt. Es geht vor allem um Tempo, um den Nervenkitzel bei Autorennen, der Fahrer und Zuschauer in einen Rauschzustand versetzt, aber auch um den Reiz von Form und Oberfläche, dem sich kaum jemand entziehen kann. Während einige Arbeiten überzeichnend die geradezu erotisch aufgeladene Beziehung zum Auto thematisieren und mit Klischees spielen, zeigen andere, wie es die Wahrnehmung unserer Umgebung, aber auch unsere Umwelt selbst verändert. Bei den Exponaten greift das Museum Art.Plus überwiegend auf die stiftungseigene Sammlung zurück, in der das Automobilmotiv einen Schwerpunkt bildet.

Doch das Museum zeigt in seinen lichterfüllten Räumen nicht nur Kunstwerke. Diese treten in Dialog mit Meilensteinen der Designgeschichte, legendären Sportwagen, die das Herz des Autoliebhabers höherschlagen lassen. So wird für jeden Geschmack etwas geboten.

Zu sehen sind Arbeiten von Gottfried Bechtold, Axel Bleyer, Dario Escobar, Ileana Florescu, Jáchym Fleig, Friedemann Flöther, Alastair Gibson, Patrick Gutenberg, Robert Häusser, Tim Hölscher, Jürgen Knubben, Sebastian Kuhn, Gerhard Langenfeld, Chris Nägele, Gianni Piacentino, Rob Pruitt, Stefan Rohrer, Fabio Viale, Markus Willeke, Thierry Ysebaert u.a.

Stefan Rohrer, Helios, 2013 © Museum Art.Plus
17.02.2019 - 19.01.2020

Vollgas - Full Speed

Museum Art.Plus

Museumsweg 1
78166 Donaueschingen