MUSEUM HAUS ESTERS

Parallel zum PROLOG im Museum Haus Lange beginnt im Haus Esters ein umfangreiches Begleitprogramm zum Thema ANDERS WOHNEN. Eine Vortragsreihe stellt den aktuellen
Forschungsstand zur Symbiose von Architektur und Wohnkultur der 1920er und 1930er Jahre vor. Darauf aufbauend wird die heutige internationale Wohnsituation – individuell wie städtebaulich – in weiteren publikumswirksamen Veranstaltungen zur Diskussion gestellt. Haus Esters wird zu einer lebendigen Plattform und interdisziplinären Schnittstelle für Architekt*innen, Künstler*innen, Designer*innen, aber auch Soziolog*innen, Philosoph*innen und Literat*innen mit einem breiten Publikum. Hinzu kommen so genannte FabLabs, Fabrikationslabore, von denen sich weltweit mittlerweile über tausend zusammengeschlossen haben, um neue Produktionsmöglichkeiten zu vermitteln. Dabei handelt es sich um High-Tech-Werkstätten, in denen mit neuester Technologie gearbeitet wird, um das neu gewonnene Wissen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Ganz im Sinne der Bauhaus-Schule umfasst der DIALOG auch das gemeinsame Essen, Trinken und Feiern als Formen sozialer und künstlerischer Akte. Diesem Veranstaltungsforum geben Künstler*innen oder Designer*innen ein ansprechendes Display.


Achtung: Abweichende Besucheradresse:
Wilhelmshofallee 91-97, 47800 Krefeld

17.03. - 18.08.2019

ANDERS WOHNEN. Dialog: Partizipation und Wissenschaft

Kunstmuseen Krefeld

Joseph-Beuys-Platz
47798 Krefeld