Vom 02. März bis zum 12. Mai 2019 richtet der Frankfurter Kunstverein mit „And This is Us: Junge Kunst aus Frankfurt“ seinen Fokus auf acht junge und aufstrebende Künstlerinnen und Künstler aus dem Rhein-Main Gebiet. Die Gruppenaustellung präsentiert Werke von Viviana Abelson, Jonas Brinker, Bertrand Flanet, Max Geisler, Hanna-Maria Hammari, Christian Leicher, Wagehe Raufi und Catharina Szonn.

Die Ausstellung eröffnet den jungen Positionen zum Teil zum ersten Mal die Möglichkeit, ihre Werke auf einer institutionellen Bühne zur Geltung zu bringen. Dabei verfolgt „And This is Us: Junge Kunst aus Frankfurt“ das Ziel, die Vielfalt heutiger künstlerischer Praktiken aufzuzeigen. Gleichzeitig zeichnet die Ausstellung das Bild der facettenreichen Kultur aktueller Kunstproduktion in Frankfurt, die von den vielen internationalen Akteuren und Austauschprozessen profitiert. Durch neue Werke, die spezifisch für die Räumlichkeiten des Frankfurter Kunstvereins entstanden sind, geben die KünstlerInnen Einblick in die Themen und Formate, die ihre Praxis ausmachen.

Die Ausstellung „And This is Us: Junge Kunst aus Frankfurt“ bietet den jungen KünstlerInnen den Freiraum, ihre künstlerische Position weiterzuentwickeln und neue Ideen zu realisieren. Sie werden von der Konzeption und Produktion bis hin zur finalen Präsentation begleitet und aktiv unterstützt. Aus diesem Grund setzt das Ausstellungsformat bewusst keinen thematischen Rahmen, sondern verschafft einen Überblick der Interessen und Ansätze künstlerischen Schaffens in Frankfurt heute.

Die Auswahl der beteiligten KünstlerInnen spiegelt die Situation Frankfurts als einen wichtigen Schauplatz künstlerischer Praxis wider. Durch international renommierte Kunsthochschulen ist das Rhein-Main Gebiet Dreh- und Angelpunkt für die Karrieren vieler aufstrebender Kunstschaffender. Dank dieses Fundaments entstehen zukünftige Karrieren, deren Weg sie in die internationale Kunstwelt führt. Mit „And This is Us: Junge Kunst aus Frankfurt“ zeigt der Frankfurter Kunstverein acht KünstlerInnen, die an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste - Städelschule und der Hochschule für Gestaltung Offenbach ausgebildet wurden und hier den Startschuss für ihren Werdegang setzen.

Der Frankfurter Kunstverein ist eine überregional sichtbare Plattform für innovative Positionen des internationalen Kunstgeschehens. Regelmäßig wird in Ausstellungsformaten wie „Things I Think I Want“ (2017) und „New Frankfurt Internationals“ (2010 und 2015) den in Frankfurt arbeitenden KünstlerInnen eine Bühne geboten, auf der sowohl Studierende als auch bereits frei tätige Kunstschaffende präsentiert werden. Das kuratorische Team um Franziska Nori verfolgt einen regelmäßigen Austausch mit den regionalen Kunsthochschulen und der Kunstszene vor Ort und hat in der Vorbereitung der Ausstellung eng mit diesem Netzwerk kooperiert.

„And This is Us: Junge Kunst aus Frankfurt“ präsentiert eine in mehreren Schritten erarbeitete Auswahl vielversprechender Künstlerinnen und Künstler, die sich mit neu produzierten Werken einem internationalen Publikum stellen und in institutioneller Dimension einen wichtigen Schritt in ihrer Entwicklung machen.

Viviana Abelson (*1985, Buenos Aires, AR) absolvierte ihr Studium bis 2018 an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste - Städelschule in Frankfurt am Main, die sie als Meisterschülerin bei Prof. Douglas Gordon abschloss. Von 2013 bis 2014 besuchte sie die Klasse von Prof. Josephine Pryde an der Universität der Künste in Berlin nachdem sie in Argentinien an der Universität Torcuato Di Tella und LIPAC - Buenos Aires University studierte.

Jonas Brinker (*1989, Bochum) studierte von 2015 bis 2018 an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste - Städelschule in Frankfurt am Main bei Prof. Douglas Gordon und Prof. Willem de Rooij und schloss sein Studium als Meisterschüler ab. 2015 graduierte er mit einem Bachelor in Fine Art an der Slade School of Fine Arts in London, GB.

Bertrand Flanet (*1986, Schiltigheim, FR) absolvierte sein Studium an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste - Städelschule in Frankfurt am Main bei Prof. Douglas Gordon und schloss es als Meisterschüler ab. Zuvor studierte er Kunstgeschichte an der Université Rennes II in Rennes und Contemporary Art History and Curating Practices an der Université Marc Bloch in Strasbourg, FR.

Max Geisler (*1990, Frankfurt am Main) hat bis 2018 bei Prof. Gunter Reski und Prof. Adam Jankowski an der Hochschule für Gestaltung Offenbach studiert. 2017 studierte er für ein Gastsemester an der Akademie der bildenden Künste in Wien, AT bei Prof. Erwin Bohatsch.

Hanna-Maria Hammari (*1986, Tornio, FI) hat von 2011 bis 2017 bei Prof. Tobias Rehberger an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste - Städelschule in Frankfurt am Main studiert und ihr Studium als Meisterschülerin abgeschlossen. 2016 absolvierte sie ein Gastsemester an der Cooper Union in New York, US.

Christian Leicher (*1996, Frankfurt am Main) studiert seit 2016 an der Hochschule für Gestaltung Offenbach bei Prof. Heiner Blum.

Wagehe Raufi (*1990, Dissen am Teutoburger Wald) studiert seit 2011 an der Hochschule für Gestaltung Offenbach bei Prof. Gunter Reski, Prof. Susanne Winterling und Prof. Julika Rudelius. Im Wintersemester 2018/2019 war sie an der Central Academy of Fine Arts in Beijing, CN.

Catharina Szonn (*1987, Großenhain) studiert seit 2013 an der Hochschule für Gestaltung Offenbach bei Prof. Alex Oppermann und Prof. Gunter Reski. 2018 besuchte sie als Gast den Masterstudiengang Critical Studies an der Akademie der bildenden Künste in Wien, AT, sowie 2016 die Iceland Academy of Arts Reykjavik, IS.

And This is Us: Junge Kunst aus Frankfurt, 2019; Courtesy Hanna-Maria Hammari
02.03. - 12.05.2019

And This is Us: Junge Kunst aus Frankfurt

Frankfurter Kunstverein

Steinernes Haus am Römerberg, Markt 44
60311 Frankfurt am Main