Erik Steinbrecher (*1963, lebt in Berlin) präsentiert in der Ausstellung des Zentrums für Künstlerpublikationen in seiner ihm eigenen Weise ein künstlerisches Projekt, das sich im Laufe der Zeit immer weiter entwickelt und künstlerisch verdichtet. Steinbrecher entwirft eine Ausstellungssituation, die sich einem Prozess des ständigen Wandels befindet. Als eine Konsequenz dieser Praxis sieht er Interventionen und Produktion in situ vor. Es werden u.a. Publikationen entstehen, die gestalterisch und konzeptuell an seine Veröffentlichung früherer Jahre anknüpfen werden.

Erik Steinbrecher ist ausgebildeter Architekt. Als Künstler hat er sich während der documenta X in Kasselmaßgeblich mit dem „Parcours“ jener Grossausstellung beschäftigt. Seine Arbeiten wurden seither in zahlreichen, internationalen Ausstellungen vorgestellt. Steinbrecher lehrt an der Zürcher Hochschule der Künste.


ZENTRUM FÜR KÜNSTLERPUBLIKATIONEN