In der Ausstellung Sequence as a Dialogue [zu dt. Sequenz als Dialog] stellen Katja Stuke und Oliver Sieber mehrteilige Foto- und Videoarbeiten aus ihrem gemeinsamen Werkkomplex Japanese Lesson vor. Seit 2005 reisen die beiden in Düsseldorf lebenden Künstler regelmäßig nach Japan, um dort zu fotografieren und zu recherchieren. Mit ihrem Werkkomplex Japanese Lessons erforschen sie mit ihren eigenen Methoden die visuelle Kultur des Landes. Durch fotografische Stadtspaziergänge, dem festhalten von Alltagsbeobachtungen sowie der Beschäftigung mit Subkultur und Aktivismus, Medien und Kunst spüren sie der Geschichte und Gegenwart Japans nach. Darüber hinaus zeigt die Kunsthalle Werke aus individuellen Projekten der jeweiligen Künstler*in. Alle ausgestellten Arbeiten sind durch die Frage nach Identität und individueller Freiheit verbunden. Eine Besonderheit ist die umfangreiche Sammlung von eigens entwickelten Künstlerpublikationen wie Zines oder Fotobücher, Entwürfe und Unikate die zum ersten Mal vollständig in Form einer Installation ausgestellt werden. Damit wird auch der künstlerische Prozess in der Zusammenarbeit, das Fotografiere und Editieren, die verschiedenen Erscheinungsformen der Fotografie selbst thematisiert. Gleichzeitig zeigt sich die Bandbreite fotografischer Techniken und Präsentationen.


Eröffnung: Freitag, den 07.06.2019

08.06. - 18.08.2019

Katja Stuke + Oliver Sieber: Sequence as a Dialogue

Kunsthalle Gießen

Berliner Platz 1
35390 Gießen