Seit 44 Jahren vergibt die Stadt Goslar den renommierte Kunstpreis Kaiserring an international bedeutende Gegenwartskünstler. Die Liste der Preisträger liest sich wie einWho is Who der zeitgenössischen Kunst. Alle ausgezeichneten Künstler bestimmen das Kunstgeschehen bis heute, von Joseph Beuys über Gerhard Richter oder Christo bis zu Wolfgang Tillmans und Barbara Kruger.

Die Ausstellung stellt erstmalig seit dem Umbau des Mönchehaus Museums 2012-14 die eigene Sammlung der Preisträger sowie Werke der Tessner-Stiftung und weiterer Leihgeber vor.

Erstmalig seit Jahrzenten ist auch die eindrucksvolle Installation Gefährdung und Schutzvon Günther Uecker in einer Rekonstruktion zu sehen. Der Künstler hatte die Räume anlässlich der Preisverleihung 1983 vor Ort gestaltet. Die Installation umfasst einen Ausstellungraum sowie die darunter liegenden Kellerräume. Gezeigt werden ebenso

die dazu gehörigen Entwurfszeichnungen.

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation mit einer Dokumentation über die Geschichte des Kaiserrings und der Ausstellungen der Preisträger sowie Werkbeschreibungen
zu den Arbeiten der Sammlung und im öffentlichen Raum in Goslar.
(324 Seiten, mit zahlreichen Farbabb., zum Preis von € 28,--)