Weltbürger, Sammler, Industrieller: Gunter Sachs (1932–2011) hatte viele Talente. Kaum bekannt ist, dass er selbst ein erfolgreicher Fotograf und Filmemacher war. Die Kunsthalle Schweinfurt zeigt nun in einer großen Überblicksschau Fotografien von Gunter Sachs, in dessen Fokus die surrealistische, experimentelle und erotische Fotokunst stand.

Sachs‘ Arbeiten werden erstmals im Zusammenhang mit seiner außer- gewöhnlichen Fotosammlung präsentiert, die Werke aus den 1930er-Jahren bis in die Gegenwart umfasst, von bekannten Größen wie Richard Avedon und Andy Warhol bis zu Arbeiten junger Künstler.

Ergänzt wird die Schau mit Gemälden aus der Kunstsammlung von Gunter Sachs, die seine eigenen Arbeiten beeinflusst haben.

Die Ausstellung widmet sich auch dem Phänomen, dass Sachs selbst Zeit seines Lebens ein beliebtes Fotomotiv, eine von Paparazzi gejagte Berühmtheit war und zum Sujet befreundeter Fotografen wie z.B. Will McBride wurde.

Die rund 170 Exponate umfassende Schau Gunter Sachs – Kamerakunst. Fotografie, Film und Sammlung wird mit der Präsentation des gesamten filmischen Werks von Gunter Sachs abgerundet.

Die Ausstellung wurde von der Kunsthalle Schweinfurt und dem Institut für Kulturaustausch Tübingen organisiert und ist im gesamten Erdgeschoss der Kunsthalle Schweinfurt zu sehen. Sie wird ergänzt durch einen weiteren Ausstellungsort in der Sparkassengalerie.

15.03. - 16.06.2019

Gunter Sachs: Kamerakunst

Kunsthalle Schweinfurt

Rüfferstraße 4
97421 Schweinfurt