Mit "Ladies on Paper. Recent Works by Vaginal Davis" werden erstmalig in Berlin ausgewählte Arbeiten aus Serien von Vaginal Davis gezeigt, die in den letzten beiden Jahren entstanden sind. In einer wechselnden, wöchentlichen Hängung sind sechs unterschiedliche Einzelporträts von Persönlichkeiten aus Kunst, Film und Literatur zu sehen.

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung The Black Image Corporation. Theaster Gates lädt der Gropius Bau Künstler*innen ein, eigene Formen künstlerischer Auseinandersetzung mit den präsentierten Werken zu entwickeln. Unter dem Titel Ladies on Paper ist Vaginal Davis Reaktion zu sehen.

Seit ihren frühen Drag-Performances in den 1970er Jahren beschäftigt sich Vaginal Davis mit der Erweiterung des Frauenbildes, für die sie bis heute bekannt ist. Aus ihrem persönlichen Wissensspeicher der Film-, Pop- und Subkulturgeschichte schöpfend, portraitiert Vaginal Davis Persönlichkeiten aus Geschichte und Gegenwart, die für sie eine ikonenhafte Stellung einnehmen.

Zum Auftakt von "Ladies on Paper" wird ein Portrait von Julian Eltinge gezeigt, der nicht nur um 1910 als Female Impersonator in die Rolle weiblicher Figuren schlüpfte, sondern auch Herausgeber des "Eltinge Magazines", eines Modemagazins für Frauen, war.
Vaginal Davis‘ alternative Covergirls bilden dabei ein künstlerisches Pendant zu den fotografischen Abzügen der Johnson Publishing Company in der Ausstellung "The Black Image Corporation. Theaster Gates".