Gemälde, Zeichnungen, Schriftbilder, Illustrationen und Unikatbücher von Helga Elben (*1930 in Wetter; † 2014 in Köln). In ihren grafischen Arbeiten und Unikatbüchern hat die Künstlerin Zeichnung, Malerei, Collage und besonders Schrift vielfältig miteinander in Beziehung gesetzt und so komplexe Bildwelten geschaffen. Das handschriftliche, mit der Rohrfeder aufs Papier gesetzte Textbild beschäftigt die Künstlerin seit ihrer Studienzeit. Collagieren von Fundmate- rialien, Übermalen, Überdrucken und Verfremden, dienen ihr dazu, dem Betrachter neue As- soziationsräume zu öffnen. Kraftvolle Farbkompositionen entpuppen sich bei näherem Heran- treten als Materialbilder, in denen sich Helga Elbens Erleben der Welt spiegelt. Die ausge- wählten Werke aus drei Schaffensjahrzehnten sind als Schenkung für die Sammlung des Kunstmuseums vorgesehen.