Ausstellungen und Aktivitäten

1977
„Eisaktion“, documenta Kassel "KULTURSTAAT DEUTSCHLAND“.

1978
Illustrator für Fischerverlag Frankfurt.
Mitinitiator „Sachsenhäuser Festspiele“.

1979
Erster Preis „Forum“ Stadtsparkasse Frankfurt.
Jahresausstellung Kunstverein FFM.

1980
Ausstellung „Forum“ Stadtsparkasse FFM.
Lehraufträge für Zeichnen und Malen,kunsttheoretischer Unterricht,
Führungen in Museen, verschiedene Aktionen zu Zeitgeschehnissen.

1981
Porträt Präsident der IHK als Bronzemedaillie gestaltet.
Ankauf von Zeichnugen der Bfg-Bank FFM.

1983
Türkei, Lymira, Zeichner für archäologische Ausgrabungen.

1991
Eröffnung des Ateliers „MalMuseum“.

1998
Buchillustrationen zu Gottfried Benns „Späte Strophen“.
Versteigerung bei Auktionshaus Ketterer, Hamburg.

1999
Ausstellung „DENKBAR“.Arbeitsgespräch mit Prof. Dr. Mutschler.

2003
Sammelband mitTextbiographie „Wo Frankfurt Hof hält“. CoCon Verlag

2006
Ausstellung Nebbiensche Gartenhaus, Künstlerclub FFM.
Kunstphilosophisches Gespräch mit Prof. Dr. Alfred Schmidt.Auszeichnungen in verschiedenen künstlerischen Gestaltungsbereichen.

2012
Ausstellung Galerie „ARTYCON“.

Vita

Klaus Gajus Gorsler
1939
in Lauterbach/Hessen geboren.
1961
Gesellenbrief Grafischer Zeichner.
1963-67
WKS Kassel, Examen Buchgrafik.
1965
Illustration im WKS-WERBEPROSPEKT.
1969-71
Arbeit in Zeitungsverlagen.
1971
Begabtenabitur.
1972-76
Studium J.W. Goethe Universität, FrankfurtKunstgeschichte/ Archäologie.
1974
Freier Mitarbeiter an Museen für AusstellungenStädeljahrbüchern.

Lebt und arbeitet seit 1968 in Frankfurt am Main.

Klaus Gajus Gorsler

Kaulbachstr. 10
60594 Frankfurt
Tel. 069-611346
kg.gorsler [at] t-online [dot] de