Unser Gegenüber ist durch die Pandemie auf Distanz gegangen. Nur unter freiem Himmel können wir einander ohne Sorge begegnen. Die Ausstellung »vom spiel der körper im licht – Ein Skulpturengarten für das Kunsthaus« ermöglicht die physische Begegnung mit einem Körper – den Körpern verschiedener Skulpturen aus der Sammlung des Kunsthauses. Die diesjährige Sammlungsausstellung findet im Garten des Kunsthauses statt und erfasst das ganze Spektrum von Skulptur und Plastik – von der figurativen Arbeit bis zur abstrakten Form einer Minimal Sculpture.

Die Ausstellung gibt so einerseits einen Überblick über Skulptur in NRW seit 1945 und ist anderseits ein erstes Experiment mit der Absicht, die Gärten des Kunsthauses als Ausstellungsfläche unter freiem Himmel weiter zu entwickeln.

KünstlerInnen:
William Brauhauser, Julia Bünnagel, Vera Drebusch, Clemens Botho Goldbach, Dirk Gottfriedt, Selma Gültoprak, Bernhard Heiliger, Paul Isenrath, Franz Rudolf Knubel, Gereon Krebber, Ansgar Nierhoff und anderen, sowie künstlerische Interventionen von Amit Goffer, Ulrike Möschel und Ulrike Schulze

vom spiel der körper im licht Ulrike Möschel, Drachengestänge, Variation für einen Garten, 2021 © Ulrike Möschel, Foto: Carl Brunn
01.05. - 31.10.2021

vom spiel der körper im licht. Ein Skulpturengarten für das Kunsthaus

Kunsthaus NRW

Abteigarten 6
52076 Aachen – Kornelimünster