Über den Jahreswechsel 2021/22 dokumentierte die Regisseurin und Bildhauerin Marlin de Haan den Auszug der drei Tänzer:innen Kati, Marius und Robert aus deren WG. In „K.I.T.C.H.E.N.“ wird ein Lebensabschnitt zu einem Moment sich ausdehnender Zeit und wiederholender Momente: Ein Raum, den es nicht mehr gibt und der doch weiter existiert. Vom 22.10. bis 13.11. ist die begehbare Rauminstallation mit performativen Elementen in einer neuen und für das Foyer des Kunstmuseums angepassten Version zu erleben.

K.I.T.C.H.E.N. lädt Besucher:innen dazu ein, Platz zu nehmen, sich umzuschauen und frei zu bewegen, wiederzukommen und zu bleiben. Die Rauminstallation ist im Rahmen der regulären Öffnungszeiten des Museums jederzeit zu sehen. Zusätzlich dazu finden vor Ort an ausgewählten Terminen Performances sowie am Sonntag, 6. November um 14 Uhr ein Künstler:innengespräch mit Marlin de Haan, moderiert von Julia Schade (Ruhr-Universität Bochum), statt.

Termine Performances:

22. + 23.10. jeweils 13-16 Uhr
1.11., 5.11. + 6.11. jeweils 11-14 Uhr
12. + 13.11.22 jeweils 13-16 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Über Marlin de Haan

Als Regisseurin und Bildhauerin arbeitet Marlin de Haan in wechselnden Arbeitskonstellationen an der Schnittstelle der bildenden und darstellenden Kunst. Sie beschäftigt sich mit den Spannungsverhältnissen von Körpern und Objekten im Raum und interessiert sich für die Möglichkeiten und Grenzen von Aktionsbereichen und Erzählformaten.

Cast & Crew

Künstlerische Leitung: Marlin de Haan; Text: Helen Brecht; Sounddesign: Marcus Zilz; Kuration: Eva Busch
Von und mit: Hendrik Hebben, Marlene Helling, Josephine Kalies sowie Marius Ledwig, Kati Masami Menze, Robert Schulz aka Karoma Konstant.
Mitarbeit Projektorganisation: Alina Rohde, Kati Masami Menze; Dramaturgie: Cornelius Schaper; Zusammenarbeit Szenenbild: Christian Theiß; Kommunikation/ Grafikdesign (Produktion): Laura Jil Beyer; Controlling und Abrechnung: Isabel Schwarzer/Benjamin Thorwirth; Regiehospitanz: Paula Ostermann

Produktion: Marlin de Haan; Koproduktion: FFT Düsseldorf. Gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Kunststiftung NRW, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf. „K.I.T.C.H.E.N.“ im Kunstmuseum Bochum wird gefördert durch die Wiederaufnahmeförderung „Raus ins Land“ des NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste mit Mitteln des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

K.I.T.C.H.E.N. von Marlin de Haan, Foto: Bozica Babic
22.10. - 13.11.2022

Marlin de Haan K.I.T.C.H.E.N. Begehbare Rauminstallation mit performativen Elementen

Kunstmuseum Bochum

Kortumstr. 147
44787 Bochum