Erstmals steht in der lichtdurchfluteten Rotunde der Pinakothek der Moderne die Sonne im Fokus einer künstlerischen Installation. Mit Olafur Eliassons raumgreifendem Werk Sonnenenergie 22wird in den kommenden Sommermonaten der tägliche Himmelslauf unseres Gestirns, oder vielmehr die Rotation der Erde um die Sonne, zum Akteur für eine ephemere Lichtmalerei.

Licht, insbesondere das Sonnenlicht, ist für Eliassons künstlerische Arbeit seit Jahrzehnten elementarer Werkstoff. Uns Menschen ist die außerordentliche Bedeutung des Sonnenlichts für alles Leben auf der Erde urvertraut – prägt doch der Sonnenlauf den Lebensrhythmus und gibt Orientierung in der Welt. Die tägliche Erdrotation und der jährliche Erdumlauf machen die Sonne für alle Lebewesen auf unserem Planeten zur natürlichen Uhr.

„Von Frühling bis Herbst 2022 arbeiten die Sonne und die Erde zusammen, um Sonnenenergie 22 zu schaffen. Während sich die Position der Erde im Verhältnis zur Sonne verändert, entwickelt sich das Drehbuch weiter und gestaltet das Kunstwerk ständig neu. Die sich entfaltende Erzählung hebt die Bewegung der Erde hervor, so dass die unsichtbare Bewegung sichtbar wird. Wenn man dem Kunstwerk an einem sonnigen Tag begegnet, ist es die eigene Bewegung, die man sieht, während man auf diesem Raumschiff Erde durch die Weiten des Weltraums reist" - Olafur Eliasson


Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag: 10:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 20:00 Uhr
Montag: geschlossen

Weitere Informationen direkt unter:pinakothek-der-moderne.de

Olafur Eliasson, Sonnenenergie 22, 2022 © Studio Olafur Eliasson
15.04. - 04.09.2022

Olafur Eliasson: Sonnenenergie 22

Pinakothek der Moderne

Barer Straße 40
80333 München