Die Freunde des Ulmer Museums e.V. unterstützen seit ihrer Gründung im Jahre 1982 das Museum Ulm sammlungsspezifisch und infrastrukturell insbesondere durch die Finanzierung von Ankäufen, Personalstellen, Umbaumaßnahmen und die Neuinszenierung von Ausstellungsräumen. 

Die Satzung nennt als einen wesentlichen Zweck des Vereins „den Ankauf oder die Bereitstellung von Mitteln zur Erwerbung von Kunstwerken für das Ulmer Museum“. So konnten in den letzten vier Jahrzehnten Werke u.a. von Georges Braque, Otto Dix, Erich Heckel, George Grosz, Jenny Holzer, Paul Klee, Dieter Krieg, Wolfgang Laib, Heinz Mack, Jeanne Mammen, Nam June Paik, Niki de Saint Phalle oder Kiki Smith zugunsten des Museums Ulm erworben werden. 

Zum 40jährigen Jubiläum bedankt sich das Museum Ulm für dieses großzügige bürgerschaftliche Engagement mit einer Präsentation von ausgewählten Werken, die mit der Unterstützung der Freunde des Ulmer Museums e.V. für die Sammlungen des Museums Ulm gewonnen werden konnten. 

Gezeigt wird eine Werkauswahl von Irene Andessner, George Braque, William Copley, Otto Dix, George Grosz, Pauk Klee; Dieter Krieg, Wolfgang Laib, Heinz Mack, Jeanne Mammen, Nam une Paik, Kiki Smith und Jenny Watson.