Der Titel der Ausstellung lehnt sich an die bekannte Graphik-Novel V für Vendetta von Alan Moore und David Lloyd an, aus dem Anonymous die Verwendung der Guy Fawkes-Maske entlehnt hat. Die Frage nach der Verantwortlichkeit erscheint als eine der drängendsten in Bezug auf die Digitalisierung. Die Komplexität von Handlungsauswirkungen erreicht durch die technischen Möglichkeiten und die globale Vernetzung im 21. Jahrhundert noch einmal eine ganz andere Dimension. Die Ausstellung „V für Verantwortung“, die am 21. November, um 19 Uhr eröffnet wird, zeigt daher künstlerische Positionen, die sich mit dieser Thematik beschäftigen.

Mit Arbeiten von Banz & Bowinkel, Stefan Hurtig, Jan Neukirchen, Xin Xin/Sanglim Han/Jen Agosta, Pinar Yoldas.

 Kuratiert von Jennifer Bork

Zur Ausstellungseröffnung am Donnerstag, den 21. November um 19 Uhr im Kunstverein laden wir Sie und Ihre Freund*innen herzlich ein. Der Eintritt ist wie immer kostenlos.