Es stellen aus die Absolvent_innen des Masterstudiengangs Kunsttherapie der weißensee kunsthochschule berlin:
Andrea Nieke, Anette Kuhn, Clara González, Cora Saller, Dorothee Haus, Elisa Canducci, Gert Pretorius, Ina Geritz, Indra Lopez, Velasco, Ingrid Rettenmeier, Jennifer Reimer, Juliette Kahlert, Louisa Duus, Marie Kather, Michaela Meise, Oran Greier, Raphaela Buchtela, Stefanie Bokeloh.

 * Die Frage ist Teil eines Mythos' einiger indigener Gesellschaften der nordamerikanischen Ostküste. Auf der Suche nach neuen Jagdgründen, besiedelten sie ein Wolfsgebiet. Bald attackierten die Wölfe sie und die Menschen standen vor der Wahl: Weiterziehen oder die Wölfe töten? So verließen sie das Wolfsgebiet und erinnern mit der Frage daran, die Stimmen der Wölfe bei Entscheidungen einzubeziehen. Wer oder was ist der Wolf in der Kunsttherapie? Wer spricht für ihn und können wir überhaupt für andere sprechen?
 

20.10.2019 - 07.02.2020

Wer spricht für den Wolf?*

Park-Klinik Weißensee

Schönstraße 80
13086 Berlin