Mikrokosmos, Künstlerwerkstatt, Rückzugsort, Ideenschmiede: Das Atelier eines bildenden Künstlers ist mehr als nur ein Arbeitsplatz. Mit der Ausstellung „Im Gehäuse – Atelierdarstellungen Leipziger Künstler*Innen“ öffnet die Kunsthalle der Sparkasse Leipzig die Türen zu ausgewählten Werkstätten der bildenden Kunst und geht der individuellen Bedeutung dieser Räume auf die Spur. Die Schau gibt anhand von 45 Gemälden Einblicke in die Wirkungsstätten Kunstschaffender und schlägt einen Bogen durch die Gattung des Atelierbildes der vergangenen 70 Jahre. Zu sehen sind herausragende, überwiegend farbige Arbeiten: Vom klassischen Interieur und Stillleben über Selbstbildnisse, Freundschaftsbilder bis hin zu Reflexionen des Künstlers über das Verhältnis zu seinem Werk.

Das „Atelierbild“ hat eine lange kunsthistorische Tradition. Im weitesten Sinne sind Darstellungen aller Genres, die sich in Räumen abspielen und durch Requisiten oder charakteristische Merkmale eindeutig als Künstlerwerkstatt identifiziert werden können, Atelierbilder. Als solches sind sie immer auch ein Medium der Selbstinszenierung, das Auskunft gibt über die Persönlichkeit und die künstlerische Intention sowie die Ziele des Künstlers. Die Schau „Im Gehäuse – Atelierdarstellungen Leipziger Künstler*Innen“ zeigt die Vielfalt der Perspektiven, die Raum, Zeit sowie den Kunstschaffenden selbst ins Bild setzen, für den Betrachter miteinander verbinden und ihn auf diese Weise an der Gedankenwelt teilhaben lassen. 

Zu den vertretenen Positionen zählen: Franziska Bandur, Oskar Behringer, Harry Blume, Roland Borchers, Sven Braun, Gudrun Brüne, Andreas Deckardt, Kurt Dornis, Hartwig Ebersbach, Günter Firit, Petra Flemming, Lutz Friedel, Fritz Fröhlich, Albrecht Gehse, Tino Geiss, Sighard Gille, Ulrich Hachulla, Frieder Heinze, Bernhard Heisig, Johannes Heisig, Aris Kalaizis, Eric Keller, Stephan Kopiczinski, Katrin Kunert, Mandy Kunze, Walter Libuda, Eberhard Löbel, Wolfgang Mattheuer, Heinrich Mauersberger, Hans Mayer-Foreyt, Karl Miersch, Heinz Müller, Gerhart Opitz, Gudrun Pontius, Gert Pötzschig, Neo Rauch, Arno Rink, Johannes Rochhausen, Gil Schlesinger, Günter Albert Schulz, Volker Stelzmann, Heinz Wagner, Inge Wunderlich, Doris Ziegler und Thomas Ziegler.

Bis zum 17. Mai 2020, ist die Ausstellung „Im Gehäuse – Atelierdarstellungen Leipziger Künstler*Innen“ in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig zu sehen.

Blick in die Ausstellung „Im Gehäuse – Atelierdarstellungen Leipziger Künstler*Innen.“ © Kunsthalle der Sparkasse Leipzig
31.01. - 17.05.2020

Zwischen drinnen und draußen: „Im Gehäuse – Atelierdarstellungen Leipziger Künstler*Innen“

Kunsthalle der Sparkasse Leipzig

Otto-Schill-Straße 4 a
04109 Leipzig