Diese Ausstellung vereint Werke von Karl Friedrich Schinkel, Walter Gropius, Le Corbusier, Hans Poelzig, Alvar Aalto, David Chipperfield und zahlreichen weiteren Architekt*innen und Gestalter*innen. Sie wirft einen Blick auf das Miteinander von Architektur und einem ihrer kleinsten gestaltbaren Bestandteile: dem Türgriff. Türgriffe bzw. Türklinken sind nicht einfach ein Gebrauchsgegenstand, sondern ein gestalterisches Element, das im Kleinen das große Ganze widerspiegelt. Die Besonderheiten des Türgriffs – die Einheit von Optik, Haptik und Nutzen – stehen im Fokus der Ausstellung, die sich in einen historischen und einen modernen Teil gliedert. Ergänzend wird der Türdrücker FSB 1144 von Jasper Morrison, sein erster Industrieauftrag, in einem Exkurs ausführlich dargestellt.


Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag: 10:00 - 18:00 Uhr
Langer Donnerstag (1. Donnerstag im Monat): 10:00 - 22:00 Uhr
Montag: geschlossen

Weitere Informationen direkt unter: museenkoeln.de

JasperMorrison, FSB1144 Collage Handles Drawings © PhotoTimmRautert
13.01. - 09.02.2020

Begreifbare Baukunst – Die Bedeutung von Türgriffen in der Architektur

MAKK – Museum für Angewandte Kunst Köln

An der Rechtschule
50667 Köln