Die Liebe zur Natur und zum Wasser erbte Robert Reile von seinem Vater. Da die Beiden viel am Lech unterwegs waren galt diesem Fluss auch das erste fotografische Interesse Reiles. So wurde der Fluß auch Thema seines ersten Buches. Die Faszination am Thema Wasser hat Robert Reile danach aber nie verloren – ganz im Gegenteil – vor 6 bis 7 Jahren begann er sich noch intensiver damit zu befassen. Seitdem ist er jedes Jahr in Schluchten & Klammen, an Wasserfällen und an ursprünglichen Bergflüssen unterwegs, um die schönsten und faszinierendsten Wasserplätze zu finden. Da für Reile die gesamte Natur belebt ist, ist die Basis seiner Arbeit sein Respekt ihr gegenüber. Seine Liebe für die Natur ist seine Motivation ihre Schönheit in Bilder zu übersetzen und so mit anderen Menschen zu teilen.