Die 2017 neu eingerichtete und Anfang 2020 neu gestaltete Sammlungspräsentation zur Kunst in Deutschland zwischen 1890 und 1990 stellt die einzigartige Museumsgeschichte anhand herausragender Objekte aus den Sammlungen des Hauses vor.

Sie ist in vier Bereiche gegliedert: Kunst im Kaiserreich 1900–1918, Kunst in der Weimarer Republik 1919–1933, Kunst im „Dritten Reich“ 1933–1945 und Kunst in der SBZ/DDR 1945–1990.

Entlang dieser Abschnitte wird die Geschichte des Museums mit seinen Direktoren und deren Formung der Sammlungen gemeinsam mit der Entwicklung der Kunst in Deutschland im 20. Jahrhundert vermittelt. Alle vier Bereiche präsentieren Werke der freien und angewandten Kunst gleichrangig miteinander – neben Gemälden und Plastiken werden Objekte des Kunsthandwerks sowie kleinplastische Medaillen gezeigt.