etra Bauer versteht Film als eine politische und kollektive Praxis. In ihren recherchebasierten Arbeiten befasst sie sich mit unterschiedlichen Formen feminisierter Arbeit und politischer Selbstorganisation sowie ihrer jeweiligen Rolle bei der Konstruktion von Geschichte(n). Der Film Workers! von 2018 ist eine Kooperation der Künstlerin und SCOT-PEP, eine von Sexarbeiterinnen initiierte schottische Organisation, die sich u.a. für die vollständige Entkriminalisierung dieses Berufsstands einsetzt. Gegenwärtige politische und moralische Diskussionen über Sexarbeit neigen dazu, den Arbeiter*innen selbst die Mündigkeit über ihren Beruf und das eigene Leben abzusprechen. Durch seinen kollektiven Ansatz in der Produktion gelingt es dem Film, den Fokus auf komplexe Fragestellungen von Arbeitsrecht und Würde im Kontext dieser Industrie zu legen.

Der Film wird im Rahmen der Onsite- und Online-Serie Schaufenster gezeigt, die seit September 2019 Videoarbeiten in den beiden permanent zugänglichen Räumen der Institution – dem Schaufenster am Hofgarten und der Webseite – präsentiert


Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag: 12:00 - 18:00 Uhr
Montag und an Feiertagen: geschlossen

Weitere Informationen direkt unter: kunstverein-muenchen.de