Fachjury wählt 100 Künstlerinnen und Künstler, Designerinnen und Designer aus Europa, Asien und den USA für die Teilnahme aus

Für die Teilnahme an der vom 23.10. bis 25.10. 2020 stattfindenden GRASSIMESSE im Leipziger GRASSI Museum für Angewandte Kunst haben sich 320 Kunsthandwerker*innen, Designer*innen, Künstlergemeinschaften und Absolvent*innen aus 18 Ländern weltweit beworben. Die Bewerberzahl sowie der Anteil ausländischer Bewerber*innen war noch nie so hoch wie in diesem Jahr. Eine Fachjury hat jetzt insgesamt 100 Aussteller*innen aus zwölf europäischen Ländern sowie aus Taiwan, Japan, Südkorea und den USA ausgewählt. Das diesjährige Gastland Litauen stellt junges und überraschendes Design und Kunsthandwerk vor.

Aus Solidarität mit Künstler*innen, Designer*innen und Absolvent*innen verzichtet das Museum in diesem Jahr auf die übliche Teilnahmegebühr. Die Schwerpunkte der diesjährigen Grassimesse liegen in den Bereichen Schmuck, Keramik und Textil. Von handwerklich exzellent gearbeitetem Halsschmuck über Stadtplan-Broschen und Arbeiten aus Laborglas bis hin zu Papierschmuck reicht die Spannbreite der Schmuckarbeiten. Im Bereich Keramik sind auffallend viele in Europa lebende asiatische Künstler*innen vertreten. Hier werden interessante Verbindungen ihrer asiatischen Traditionen mit aktuellen europäischen Designansätzen deutlich. Hinzu kommen international bekannte Glas-Künstler, junge Möbel-Aussteller, gestandene Textil- und Hutgestalterinnen sowie in den Bereichen Metall, Papier und Spielzeug arbeitende Künstler*innen und Designer*innen.

Die Ende Oktober stattfindende GRASSIMESSE gilt als eine der führenden internationalen Verkaufsmessen für angewandte Kunst und Design, als Melting Pot für Kreative, Galerien, Fachleute und Besucher*innen. Die Grassimesse lädt zum Schauen, Kaufen und Informieren ein und zeigt Tendenzen und Innovationen in den Bereichen Mode und Textil, Schmuck und Accessoires, Keramik, Porzellan, Möbel, Holz, Metall, Glas, Papier und Spielzeug.

Knapp die Hälfte der Aussteller*innen ist erstmals auf der Grassimesse 2020 vertreten, alle Weiteren waren bereits auf einer der vergangenen Grassimessen zu Gast.

Die historischen Wurzeln der GRASSIMESSE liegen im Jahr 1920. Gestern wie heute sind künstlerische Qualität in Gestaltung und Ausführung ebenso wie Eigenständigkeit und Experimentierfreudigkeit entscheidende Kriterien für die Auswahl der Jury.


Öffnungszeiten:
23.10. und 24.10.20: 10:00 - 19:00 Uhr
25.10.: 10:00 - 18:00 Uhr

Weitere Informatione direkt unter: grassimak.de

23.10. - 25.10.2020

GRASSIMESSE 2020

GRASSI Museum für Angewandte Kunst

Johannisplatz 5-11
04103 Leipzig