Der dänische Fotograf Torben Eskerod (*1960) ist international bekannt und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet für seine vielfältigen Porträts unterschiedlichster Existenzen – darunter Hypnotiseure, Nonnen, Heiler oder einfach Freunde zwischen 40 und 50 – sowie für seine porträthaften Aufnahmen von Totenmasken oder auch hölzernen Modellköpfen. Darüber hinaus umfasst sein Werk mehrdeutig-kontemplative Bilder von Architektur und Landschaften, Kunst- und Artefakte-Fotografie und Arbeiten, die in Zusammenarbeit mit Anthropologen, Architektur-historikern und Museumskuratoren entstanden sind.

Mit 140 Farb- und Schwarzweißfotografien aus insgesamt 21 Werkserien präsentiert die Ausstellung TORBEN ESKEROD. FINDINGS erstmals einen Überblick dieses beeindruckend großen Spektrums. Zugleich zeigt die Schau den unverwechselbaren Ansatz des Fotografen, der sich sowohl in seinem künstlerischen wie in seinem wissenschaftlich-dokumentarischen Schaffen manifestiert und sein Œuvre als Ganzes eint.
Die Ausstellung wurde von Alison Nordström (US), international tätige Kunstwissenschaftlerin und Fotografie-Expertin, für das Fotografie Forum Frankfurt kuratiert.

07.11.2020 - 31.01.2021

Torben Eskerod: Findings

Fotografie Forum Frankfurt

Braubachstraße 30-32
60311 Frankfurt am Main